LOVELY ANTIQUES
LOVELY ANTIQUES

Wofür steht ein Preis ?

Unter 10 Tischen, kann und muß eine Staffelung erkennbar sein. Trotzdem, steht immer der Preis im Weg . "zu teuer !" . Es gibt die Besserwisser die nicht mal Nuß von Fichte unterscheiden. Es gibt bestimmte Handwerker die „anders“ schleifen. Es gibt die Perfektionisten, die Jahrzehnte lang den Stillgerechten Beschlag durchsetzen wollen.
Eines muß klar sein : nicht alles was glänzt ist Gold.

Ob furniert oder massiv, hilft es Ihnen zu erfahren aus welchem Holzart Ihr Möbel gezimmert wurde ?
Möchten Sie gern wissen welches „Möbelpolitur“, „Wachs“ oder sonstige „Boatslack“ Ihr Möbel umhüllt ?
Hilft es Ihnen, in etwa zu wissen, aus welcher Zeit (Epoche) Ihr Möbel stammt ?
Ist Ihnen die Gewissheit seiner Ursprungsland etwas Wert ?

Ist Ihr verdacht auf „Wurm“ scharf ?
Ist Ihnen ein wahres Abenteuer per Mausklick das Geld Wert ?
Bitte schön, machen Sie Ihre Erfahrung. Ich bin schon seit 20 Jahren dabei.

Ein Händler ist ein Partner auf dem Sie sich verlassen dürfen. Ein erfahrener Händler erst recht. Ein leidenschaftlicher erfahrener gelernter bekannter und aktiver Händler... den sollten Sie vertrauen. Alles was ein Kunde an Verzweiflung haben kann, sollte ihm der Händler abfangen können.
Einen chicken Schaufenster in der Stadt habe ich leider nicht : ein direkter Vorteil für Sie, der sich auf den Preisen schlägt.

Bedenken Sie bitte, daß es in dieser Branche (gebrauchte Ware) keine Preislisten geben kann.
Im Gegenzug sollten Sie mehr auf die Leistung achten.
Auktionsergebnisse sind heute nicht mehr ausschlagsgebend. Der Markt ist durch Internet wild und bunt geworden. Das selbe Objekt erscheint hier für 1€ und dort für 10000€.
Meine größte Empfehlung ist : mögen Sie wirklich das Möbel leiden ? Der Gedanke etwas ähnliches später zu entdecken, und billiger dazu, ist nachvollziehbar. Viel kürzer ist der Weg der Verhandlung. Machen Sie Nägel mit Köpfe ! Was Sie heute bei mir nicht finden, werden Sie es auch nicht morgen finden. Meine Markterfahrung hat mir gelernt, daß Kunde im Prinzip, alle das beste suchen. Es gibt die eine die sich trauen, und die andere die weiter aufs trocken sitzen. Bestimmte standard Möbel fehlen immer : der Grund ist, die sind leider längst verkauft. Das sind die volltreffer. Gute Möbel kann man nicht so schnell nachbekommen.

Ein Händler hält den Überblick, und kämpft sich auch durch den Sumpf, für Sie.
Mit einem Spezialist zu arbeiten, macht spaß. Mit mir werden Sie verstehen wie Holz sich verhält, wer wie wo Möbel aufarbeitet, warum es in Deutschland kein Eßkaßtanienholz oder Pappelholzmöbel gibt, warum die franzose keine Ohrensessel oder Küchenausziehtische produziert haben. Bei mir erfahren Sie wie, warum eine Schellackpolitur entsteht, was eine Spritzlackierung und ihre Folge bedeuten. Ich werde Ihnen erzählen über welche Umwege besondere Möbel ausgegraben werden. Mit mir zusammen können Sie selbstverständlich Ihr Traummöbel um weniger Zentimeter kürzen, eine Schublade mehr oder weniger umbauen, also „technischer support“ bekommen wie es heißt. Der Preis Schild steht auf dem Möbel, die ganze Leistung dahinter.

 

zurück

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LOVELY ANTIQUES